ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 16:14 Uhr

Noch Oldtimer-Liebhaber gesucht
Mit Tempo 15 durchs nördliche Amtsgebiet

Die Schlepper- und Oldtimerfreunde aus Groß Schacksdorf und Simmersdorf vor ihrer Ausfahrt.
Die Schlepper- und Oldtimerfreunde aus Groß Schacksdorf und Simmersdorf vor ihrer Ausfahrt. FOTO: Angela Hanschke
Groß Schacksdorf. Schlepper- und Oldtimerfreunde suchen nach weiteren Exponaten und sind auch für Mitglieder ohne „Oldie“ offen.

Landluft und Techniklust haben am Samstag die Mitglieder vom Verein der Oldtimer & Schlepperfreunde Groß Schacksdorf/Simmersdorf verbunden. Neun historische Traktoren und ein betagter Jeep tuckerten mit 15 Kilometern pro Stunde durch den nördlichen Teil des Amtes Döbern-Land. Solch eine jährliche Ausfahrt gehört für die Schlepperenthusiasten neben der Technikpflege zum Vereinsleben. Eine Parade, die bei der Durchfahrt auch in Gahry, Trebendorf, Mattendorf und Jocksdorf für Aufmerksamkeit sorgte. „Heute überlassen wir den Männern das Steuer und genießen die Aussicht“, sagte Irene Lockan aus Simmersdorf – eine der sieben Vereinsfreundinnen.

Erstmals bei der Ausfahrt dabei: Uwe Zernsdorf aus Döbern mit seinem Deutz D15 aus dem Jahre 1959. Derzeit engagieren sich 34 Mitglieder im Verein. Drei weitere haben ihr Interesse bekundet. Müssen potentielle Schlepperfreunde selbst einen Oldie besitzen? „Keineswegs“, sagt Vereinsvorsitzender Hans-Jürgen Christoph. „Allerdings setzen wir Interesse an alter Technik voraus“, erklärte er beim abendlichen Fachsimpeln vor der Leichtbau-Halle, in der seit Oktober eine Landtechnik-Ausstellung des Vereins untergebracht ist. Rund 400 Besucher schauten sich seither dort um. Darunter etliche Fahrradtouristen sowie die Teilnehmer vom Jugendfeuerwehrlager des Amtes Döbern-Land. „Wir suchen ständig nach weiteren Exponaten. Gern auch leihweise. Viele Besitzer haben uns ihre Schätze bereits überlassen, um sie für die Nachwelt zu erhalten“, so Hans-Jürgen Christoph. Im Jahre 2006 richteten die Technikenthusiasten das erste Schleppertreffen aus. „Damit zählten wir zu den Vorreitern in der Region. Unser Verein ist der einzige im Umkreis von 50 Kilometern“, sagte der Forster Schlepperfreund Hubert Hänsch. Alle zwei Jahre wird seither in Groß Schacksdorf solch ein Großevent für Schrauber, stolze Traktorbesitzer und Bewunderer historischer Technik ausgerichtet. Die achte Auflage findet am 12. und 13. Juli des kommenden Jahres statt. Der Besuch der Ausstellung in der Forster Straße kann telefonisch unter 035695 314 vereinbart werden.

(aha)