| 02:36 Uhr

Mit Swing, Freunden und Verwandten ins neunte Lebensjahrzehnt

Wolfgang Grätz.
Wolfgang Grätz. FOTO: aha1
Groß Kölzig. Am Mittwoch hat Wolfgang Grätz seinen 80. Geburtstag gefeiert. In der Bruchmühle – dort, wo er sich in den 1950er-Jahren bei den "Conradis" die ersten musikalischen Sporen verdiente. aha1

"Attel" beherrscht nicht nur das Saxofon meisterlich, sondern auch das Spiel auf Geige und Klavier. Doch vor allem mit Ersterem glänzte er bei zahlreichen Formationen und noch immer bei der Döberner Oldie-Band. Seine langjährigen Musikerfreunde von "Podsol", "Swingtett 69", der "Spremberger Bläsergilde" und der "Lausitz Big Band" überraschten als gemischte Formation. Glückwünsche überbrachten unter vielen anderen auch die Groß Kölziger Heimatfreunde, an deren Spitze der leidenschaftliche Heimatforscher und Autor seit mehr als einem Jahrzehnt steht, sowie ehemalige Lehrerkollegen und Schüler aus Döbern, Groß Kölzig und Forst. Nicht nur Heinz Rother aus Tschernitz, mit 87 Jahren der älteste Saxofonist der Region, griff zum Instrument, sondern mit jugendlichem Schwung auch der Jubilar selbst, der gemeinsam mit seinem Bruder, dem Keyboard-Spieler Eberhard Grätz, die Gäste begeisterte.