| 09:42 Uhr

Übrigens
Verwirrter Amselmann

Katrin Kunipatz
Katrin Kunipatz FOTO: Sebastian Schubert / LR
Ein Zwischern klingt an mein Ohr. Eindeutig – ein Amselmännchen. Lauthals flötet es gegen den Straßenlärm an.

Aber jetzt schon? Es ist doch erst Mitte Januar? Oder glaubt der gefiederte Sänger gar, dass die wärmende Sonne nach der frostigen Nacht ein erster Vorbote des Frühlings ist? Bloß nicht, denke ich! Wir hatten doch noch gar keinen Winter. Keinen Schnee zum Rodeln. Kein Eis zum Schlittschuhlaufen.

Bald ist es wieder still. Nur der Winterwind bläst mir um die Ohren und lässt die Zweige leise rascheln. Vielleicht hat die Amsel ihren Irrtum erkannt und schweigt bis zum März.