ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 14:18 Uhr

Übrigens
Loblied auf die Wassermelone

Steffi Ludwig
Steffi Ludwig FOTO: LR / Sebastian Schubert
Obwohl ich bald keine mehr sehen kann, preise ich täglich die Existenz der Wassermelone. Bei der tropischen Hitze ist sie eisgekühlt einfach eine Wohltat an Arbeitstagen, die eher an einen unendlichen Saunabesuch erinnern.

Gleich nach der Wassermelone – oder noch davor – kommt die Klimaanlage im Auto. Keine Ahnung, wie manche Menschen auch nur eine Minute ohne ihr bei diesem Wetter in dem aufgeheizten Kessel verbringen können. Auf den weiteren Plätzen folgen Kühlpads, Wasserspray für den Körper und in kaltes Wasser getauchte Handtücher. Letztere haben derzeit Hoch-Zeit auch als um den Hals gelegter Schweißfänger – bei Postbotinnen, Dönerimbiss-Betreibern oder Bauarbeitern. Wie gerne würden wir wenigstens ein paar Tage wieder darauf verzichten … Dann würde ich auch wieder den Ohrwurm-Spruch von Baby aus dem Kultfilm „Dirty Dancing“ los: „Ich habe eine Wassermelone getragen …“