ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 15:55 Uhr

Katze beschäftigt Forster Feuerwehr
Tierische Rettungsaktion

 Steffi Ludwig
Steffi Ludwig FOTO: LR / Sebastian Schubert
Zweimal innerhalb von zwei Tagen ist die Forster Feuerwehr in den Stadtpark gerufen worden. Aber es brannte nicht – sondern eine Katze hoch oben auf einem Baum sollte gerettet werden. War sie in einem Wäschekorb ausgesetzt worden oder wurde der Korb hochgezogen, um die Katze zu retten?

Die Gemüter in den sozialen Netzwerken erhitzten sich darüber. Die Katze jedenfalls blieb oben und ließ sich nicht retten, weder am Sonntag noch am Montagmittag, als die Kameraden wieder mit Blaulicht zum Stadtpark rasten. Sie sei eher verschreckt gewesen durch die vielen Menschen, sagte der Einsatzleiter vom Montag, Jens Melchrick. Sie sehe jedenfalls auch nicht sehr klein aus, habe keinen kranken Eindruck gemacht und habe zudem recht dicht am Stamm gesessen, sodass sie als Katze in der Regel leicht allein vom Baum herunterkomme. Deshalb habe die Feuerwehr auch keinen Grund zum Handeln gesehen und sei wieder abgezogen. Vielleicht war die Katze inzwischen auch mal unten gewesen. Doch wer will den Baum 24 Stunden überwachen?