ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 09:22 Uhr

Mehrfamilienhaus in Forst nach Brand unbewohnbar

FOTO: Stefan Körber - fotolia.com
Forst. Nach einem Brand am Sonntagabend ist ein Mehrfamilienhaus in Forst (Lausitz) im Landkreis Spree-Neiße nicht mehr bewohnbar. Verletzt wurde in dem Haus mit 15 Wohnungen niemand, wie die Polizei am Montag in Potsdam mitteilte. dpa

Die Mieter hätten sich rechtzeitig vor dem im Keller ausgebrochenen Feuer retten können. Brandursache und Schadenshöhe waren zunächst unbekannt.

30 Kameraden der Freiwilligen Feuerwehren Forst-Innenstadt, Eulo und Horno waren zu dem Brand in der Bahnhofstraße ausgerückt. Wie Stadtwehrführer Bernd Frommelt auf Nachfrage informiert, brannten abgelagerte Gegenstände im Keller. "Der Brand konnte schnell lokalisiert und gelöscht werden", so Frommelt. Weil der Strom abgestellt werden musste aufgrund der Brandeinwirkung und die Hauswasserversorgung Schaden genommen hatte, mussten die Bewohner das Haus räumen. Eine bettlägerige Dame wurde sicherheitshalber ins Krankenhaus gebracht. Frommelt zufolge ist der Hauseigentümer noch am Sonntagabend informiert worden. "Das Haus sollte bald wieder bewohnbar sein", so der Feuerwehr-Chef.