ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 12:14 Uhr

Installation beginnt in zwei Wochen
Mehr als 1100 neue WLan-Hotspots für Brandenburg und die Niederlausitz

 Bad Liebenwerdas Kirche bietet mit Godspod breits freies Surfen über einen Hotspot aus derm Gemeindeamt gegenüber der Kirche an. Dr. Michael Kreher vom Gemeindekirchenrat hat das initiiert. Ab 2020 sollen in ganz Brandenburg mehr als 1100 neue Hotspots eingerichtet werden.
Bad Liebenwerdas Kirche bietet mit Godspod breits freies Surfen über einen Hotspot aus derm Gemeindeamt gegenüber der Kirche an. Dr. Michael Kreher vom Gemeindekirchenrat hat das initiiert. Ab 2020 sollen in ganz Brandenburg mehr als 1100 neue Hotspots eingerichtet werden. FOTO: LR / Frank Claus
Cottbus. In der Niederlausitz soll ab 2020 an vielen neuen Orten kostenlos gesurft werden können. Die Installation der neuen Hotspots soll in etwa zwei Wochen beginnen. Hier eine Übersicht der geplanten Hotspots.

Mehr als 1100 kostenlose Hotspots sollen bis Mitte 2020 an touristischen Zentren sowie kommunalen und landeseigenen Grundstücken in Brandenburg und der Niederlausitz installiert werden. Die Installation soll bereits in zwei Wochen beginnen.

Die Kosten für Installation, Wartung und Betrieb beziffert ein Ministeriumssprecher auf etwa fünf Millionen Euro für die kommenden fünf Jahre. Damit wird ein Landtagsbeschluss umgesetzt. Auf der Liste der geplanten kostenlosen Internetzugänge sind bislang 934 Standorte ausgewiesen, weitere 204 Hotspots sollen noch folgen.

(js/lsc)