ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 12:24 Uhr

Rettung in letzter Minute
Bundespolizei rettet Betrunkenen aus Gleisbett

Cottbus/Forst. Einen volltrunkenen Mann aus Forst haben Bundespolizisten am Dienstagabend in Cottbus gerettet. Er  war kurz vor Abfahrt eines Zuges zwischen Bahnsteigkante und Zug in das Gleisbett gefallen.  Mitarbeiter der Bahn hatten gegen 23 Uhr die Bundespolizei über einen augenscheinlich stark alkoholisierten Mann informiert, der sich schwankend auf dem Bahnsteig fortbewegt.

Erst nach intensiver Suche entdeckten sie den 51-Jährigen, der zwischen dem stehenden Zug und der Bahnsteigkante im Gleisbett lag. Die Beamten befreiten den Mann aus seiner Notlage und übergaben ihn an Rettungskräfte. Eine Atemalkoholmessung ergab  2,99 Promille.

(js)