ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 02:35 Uhr

Manitu wird wieder zur Festivalbühne

Der Rammstein Members Club spielt im Fest-Wigwam.
Der Rammstein Members Club spielt im Fest-Wigwam. FOTO: mle1
Forst. Seit etwa zwei Wochen sind sie in vollem Gange, die Vorbereitungen zum inzwischen 4. Rockfestival im Forster Liveclub Manitu. Steffi Ludwig

Wirt Frank Pfitzmann hat dem Festival diesmal den Titel "Wigwam-Getöse" gegeben, entliehen aus einem RUNDSCHAU-Bericht. Das Konzept ist jedoch das Gleiche wie in den Vorjahren: Wieder sind vier Rockbands aus vier verschiedenen Stilrichtungen eingeladen in den Forster Club, der vor allem für seine familiäre Atmosphäre bekannt ist. "Wir können uns nicht mit dem Wacken-Open-Air messen, aber so hautnah wie bei uns gibt es die Bands nirgendwo", kündigt das Manitu an. "Drei der Bands sind langjährige Bekannte, die schon öfter bei uns aufgetreten sind", verrät Frank Pfitzmann. Einmal ist das die Band "Monokel", die seit 40 Jahren Kraftblues und Rock 'n'Roll voller Ekstase, Groove und Leidenschaft präsentiert, wie es in der Ankündigung heißt.

Auch die "Freygang-Band" wird Teil des Forster Rockfestivals sein: Die Bluesrock-Band hatte nach dem Tod von Bandgründer André Greiner Pol im Jahr 2008 keinen Neuanfang gewagt, sondern hatte dort weitergemacht, wo er aufgehört hatte. Der Rammstein Members Club aus dem tschechischen Liberec war bereits im Vorjahr zu Gast im Manitu - eine einmalige Covershow von Rammstein-Titeln ist auch diesmal wieder angekündigt: Allerdings nicht im Club, sondern laut und gewaltig im großen Festzelt. "Denn wir werden wieder zwei Bühnen haben, eine im Zelt und eine im Saal, und dort abwechselnd spielen", kündigt Frank Pfitzmann an. Neu in diesem Jahr für das Manitu ist die Band Lord Zeppelin, die den Geist der Kultband Led Zeppelin versprühe. Ein abwechslungsreiches Programm zwischen Rock, Blues und Folk ist angekündigt.

"Wir hoffen, dass wir wieder eine Mischung gefunden haben, die für jeden Geschmack etwas bietet", sagt der Manitu-Wirt. Viele Stammgäste haben sich bereits wieder angemeldet: Einige kommen aus der Region, andere aus Berlin und Frankfurt (Oder), ein befreundeter Motorradclub aus Lübben ist dabei.

Rund 400 Gäste waren es jeweils in den vergangenen Jahren, darunter auch immer ein Teil neue Gesichter. "Wir freuen uns darüber, es ist immer eine tolle Atmosphäre, es macht einfach Spaß", schwärmt Frank Pfitzmann. "Das zeigt uns auch das Feedback der Besucher. Und wer eine Band nicht hören will, bleibt einfach draußen am Lagerfeuer." Rund acht Stunden Live-Musik sind wie auch im Vorjahr vorgesehen.

Einlass im Manitu in der Frankfurter Straße 135 ist am 29. Juli um 18 Uhr, die erste Band "Freygang-Band" beginnt etwa um 19 Uhr. Es folgen "Lord Zeppelin", "Rammstein Members Club" und "Monokel". Ein kostenloser Zeltplatz steht zur Verfügung.