ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 02:35 Uhr

Mahro will Diskussion mit Schenkendöbern zur Verwaltungsreform

Guben/Schenkendöbern. Der amtierende Bürgermeister Gubens, Fred Mahro, will möglichst schnell mit den Gemeindevertretern Schenkendöberns und Bürgermeister Peter Jeschke (CDU) ins Gespräch kommen. Das kündigte Mahro im Hauptausschuss an. Daniel Schauff

Hintergrund ist die anstehende Verwaltungsstrukturreform, laut der Gemeinden mindestens 10 000 Einwohner zählen sollen, um effektiv verwaltet werden zu können. Inhalt des Gesprächs sollen Möglichkeiten einer Eingemeindung Schenkendöberns, aber auch eine Mitverwaltung durch Guben sein, so Mahro. Teilnehmen würde auch ein Fachmann vom Innenministerium, kündigte der amtierende Bürgermeister an. Darüber hinaus soll auch der Städte- und Gemeindebund nach Möglichkeit vertreten sein. Das Gespräch soll spätestens Anfang 2017 stattfinden.