ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 13:10 Uhr

Forst
Machbarkeitsstudie fürs Stadtarchiv erstellt

Forst. Die Stadtverwaltung hat eine Machbarkeitsstudie für die Unterbringung des Stadtarchivs im alten Rathaus in der Promenade 9 erarbeiten lassen. Darüber informierte Bürgermeisterin Simone Taubenek (parteilos) in der Stadtverordnetenversammlung.

Die Studie sei in zwei Varianten erstellt und in der vorigen Woche durch das Büro präsentiert worden, ergänzt Bauverwaltungsvorstand Heike Korittke. Derzeit werde noch ein Raumprogramm erarbeitet sowie ein Plan über die Aufstellung der Kosten. Wenn alles vorliege, werde sie wieder berichten, so Simone Taubenek. Ein konkreter Termin zur öffentlichen Vorstellung der Ergebnisse sei noch nicht bekannt. Das Forster Stadtarchiv, das sich gegenwärtig in der Promenade 9 befindet, ist schon seit Jahren zu klein und muss dringend erweitert und modernisiert werden. Die Stadtverwaltung hatte im Vorfeld acht Objekte nach verschiedenen Kriterien untersucht. Das alte Rathaus war als Favorit hervorgegangen, war jedoch auf Kritik von Stadtverordneten gestoßen, die eher das Kreisarchiv in der Elsässer Straße bevorzugt hatten. In der Folge war von der Stadt eine Machbarkeitsstudie für das alte Rathaus erarbeitet worden, in der die anderen Objekte jedoch nicht betrachtet wurden.