(tfs) Mit insgesamt 46 Startern ist die 13. Auflage des Pusacker Sommerlaufes über die Bühne gegangen. Die 7,5 km lange Strecke führte in diesem Jahr turnusgemäß wieder auf dem Oder-Neiße-Radweg in die nördliche Richtung bis nach Zelz und dann über die Neiße ins polnische Siedlec und zurück. Gleichzeitig war dieser Lauf der zehnte Wertungslauf im AusdauerCup Spree-Neiße.

Michael Rotter (SV Wacker Komptendorf) verfehlte seinen eigenen Streckenrekord um lediglich fünf Sekunden und gewann souverän nach 28:32 Minuten. Mit fast zwei Minuten Rückstand wurde Tobias Geike (LTSV Forst 1990) mit 30:04 min Zweiter vor seinem Vereinskameraden Ingolf Brunsch, der 30:23 min benötigte.

Bei den Frauen gab es einen Doppelsieg für den gastgebenden LTSV Forst 1990: Jeannette Bayer gewann in 35:01 min vor Constanze ­Groeschke, die nach 36:03 min das Ziel erreichte. Den dritten Platz sicherte sich in 36:09 min Ivett Bernhard (SV Döbern).

Mit Jahrgang 1933 war der Forster Ehrhard Miek der älteste Teilnehmer, der die Strecke in beachtlichen 1:03:38 h absolvierte.

Nach einer kurzen Sommerpause geht es am 24. August mit dem 2. Döberner Stunden-Paarlauf im AusdauerCup weiter. Start ist um 10 Uhr im Jahnsportpark Döbern.