ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 18:22 Uhr

Forst
Linke stimmt gegen Jugendzentrum

Forst. Die Machbarkeitsstudie für das neue Kinder- und Jugendzentrum in der Gubener Straße war Thema im Hauptausschuss. Eine Diskussion kam nicht zustande. Bürgermeisterin Simone Taubenek ließ abstimmen.

Während acht Stadtverordnete mit ja votierten, stimmten die beiden Abgeordneten der Linken gegen die Vorlage. In vorangegangenen Sitzungen hatte sich Ingo Paeschke dafür ausgesprochen, im ebenfalls zu erneuernden Sportkomplex am Wasserturm ein Jugendzentrum einzuordnen. Das letzte Wort haben die Stadtverordneten am 29. Juni. Das Kinder- und Jugendzentrum soll Ersatz für das Schülerfreizeitzentrum am Keunschen Kirchweg sein, dessen Räumlichkeiten baufällig sind.

(kkz)