| 16:15 Uhr

Forst
Linke kürt Kandidat nicht öffentlich

Forst.

Am 31. Januar will der Forster Ortsverband der Linken seinen Bürgermeisterkandidaten für die Wahl am 22. April bekannt geben. Dies teilt Cornelia Janisch, Vorsitzende des Ortsverbandes, mit. Bei einer nicht öffentlichen Mitgliederversammlung soll am Abend zuvor der Kandidat gewählt werden, erklärt Jürgen Fischer, Mitarbeiter in der Geschäftsstelle der Linken Forst. Zur Anzahl der Bewerber machte er keine Angaben. Presse ist zur Nominierung nicht erwünscht. Laut Auskunft von Wahlleiterin Angelika Hoffmann, gibt es keine gesetzliche Verpflichtung, die Nominierung des Kandidaten öffentlich durchzuführen. Gesetzlich festgeschrieben ist im Kommunalwahlgesetz nur die geheime Wahl. Zu den Nominierungsveranstaltungen anderer Parteien ist Presse meist zugelassen, oft werden Pressevertreter auch aktiv eingeladen zur Berichterstattung.