| 02:35 Uhr

Leidenschaft auf dem Flohmarkt

Sonne satt gab es zum 11. Trödelmarkt. Er fand am Samstag auf dem Gut Neu Sacro statt und zog viele Besucher an.
Sonne satt gab es zum 11. Trödelmarkt. Er fand am Samstag auf dem Gut Neu Sacro statt und zog viele Besucher an. FOTO: mjn1
Neu Sacro. Trödler sind ja ein eigenwilliges Völkchen, man kennt sich, begrüßt sich schon von Weitem, schnuppert mal hier rein, oder schaut da vorbei. Manchmal entdeckt man Dinge, die man gar nicht haben wollte – oder gar gebrauchen könnte, aber das ist egal. Margit Jahn / mjn1

Es geht um das Flair, liebevolle kleine Andenken aus längst vergangenen Zeiten zu entdecken und als neuer und stolzer Besitzer nach Hause zu tragen.

Nadine Lange-Hartwig ist eine der Ausstellerinnen beim Trödelmarkt im Gut Neu Sacro. Von Bekleidung bis Hausrat hat sie alles dabei. Sie fühlt sich unter den Trödlern sehr wohl. "Man trifft hier viele nette Leute, freundet sich mit anderen Trödlern an und dann passen sie schon mal auf den Stand auf oder geben auch mal gute Tipps", sagt sie. "Bei so einem langen Tag muss man ja auch mal Gelegenheit haben, um ein stilles Örtchen aufzusuchen."

Melina (2), Tochter von Diana Schneider und Partner Fred Rogosky, hat schon längst all die schönen bunten Spielzeuge für sich entdeckt und ihre Auswahl stolz in der Hand. Gummitierchen, Kuscheltiere und einen neuen Schlafsack haben sie heute erstanden. Die drei haben Heimvorteil, denn sie kommen aus der Nachbargemeinde Mulknitz und verbringen einen unterhaltsamen Tag auf dem Gut. In harmonischer Atmosphäre wird geplaudert und nebenbei erblickt das trödelgeschulte Auge schon wieder neue Dinge, die es hinterher anzuschauen gilt. Mutti Diana hält nach Kindersachen Ausschau, Papa Fred schaut nach Mopedteilen.

Kevin Singh, junge 17 Jahre alt, sitzt hinter seinem kleinen Angebotstisch wie ein alter Hase und begrüßt freundlich lächelnd und mit einladender Geste die Standbummler. Gemeinsam mit Mutti Beatrix bieten sie Haushaltsdinge und Elektrokleinteile an.

"Ich würde mir so einen Markt regelmäßig wünschen, gern einmal im Monat", sagt Frank Hentschel, der sich mit Frau Dana gemütlich in der Sonne zwischen den Ständen bewegt. Sie sind Flohmarktbesucher aus Leidenschaft und heute hat er schon zwei neu angestrichene Ein-Kilogewichte in Rot und Schwarz erstanden. Stolz auf diesen Fund ist er. Frau Dana schmunzelt noch über das neue Inventar, welches ab jetzt bei ihnen "wohnen" wird.

Christina Andersson bummelt mit Mann Uwe über das weitläufig und nett gestaltete Gelände. Sie halten unter anderem nach Holzartikeln Ausschau, die sie für ihr Mittelalterlagerleben gebrauchen können. Bei den Bibersteiner Vasallen ist sie jetzt als Lagermutter verantwortlich, wenn es um das Tafeln geht. Und da werden viele Becher und Teller gebraucht, wenn sich Besuch ankündigt. War es früher üblich, dass ein jeder sein Geschirr selbst für so eine Tafel mitbringt, wissen das die meisten nicht mehr. So möchte sie einen kleinen Vorrat an diesen Gebrauchsartikeln erwerben. Und gerade auf einem Flohmarkt lauern noch viele kleine Schätzchen.

Verkäuferin Cindy Schulze ist extra aus Deulowitz angereist. Sie ist das sechste Mal dabei und bietet Kleinkram und Spielzeug an. Besucher kämen sogar aus Cottbus und Berlin, sagt sie und ist mit der Resonanz zufrieden.

Um die Mittagszeit ist der Parkplatz rappel voll, viele haben erst ihre Wochendeinkäufe erledigt, um sich dann in die Schnäppchenfluten zu stürzen. Wie gut, das man das Trödeln hier mit einem ausgezeichneten kulinarischen Genuss verbinden kann. Denn das Gut Sacro ist weit über die Landesgrenzen für seine hervorragende Küche mit einheimischen Produkten und Erzeugern vor Ort bekannt.

Wer denn dann noch gut gestärkt durch die Trödelreihen gegangen ist, konnte auf romantisch angemalten Kleinmöbeln im Shabby-Look Platz nehmen und verweilen. Geschaffen hat sie Martina Pukac. Seit zehn Jahren widmet sie sich diesem Hobby. "Die alten Möbel sollen wieder zum Leben erweckt werden und so wieder einen Nutzen haben", sagt Martina Pukac. Sie ist übrigens seit dem ersten Trödelmarkt in Sacro dabei. Aber egal, ob man sie als Gebrauchsmöbel benutzt oder einfach nur dekorativ in den eigenen vier Wänden oder im Garten platziert - die Vielfalt macht es aus, die ein solcher Floh-oder Trödelmarkt mit sich bringt.