Die 68-Jährige bekommt die Anerkennung den Angaben zufolge für ihr langjähriges Engagement für den Erhalt der wendisch-sorbischen Tradition in der Lausitz. Die frühere Lehrerin erhält als Anerkennung für ihr Engagement die Dankesurkunde von Ministerpräsident Matthias Platzeck (SPD) und einen hochwertigen Füllfederhalter mit der Gravur "Engagiert für Brandenburg".

Die Auszeichnung hat Tradition. Die Staatskanzlei ehrt seit September 2007 monatlich jeweils einen besonders verdienstvollen Ehrenamtler.