ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 15:00 Uhr

Landtagsabgeordneter lobt Döbern-Land für Inklusion

Döbern. Lobend hat sich der Landtagsabgeordnete Jürgen Maresch (Linke) zu den jüngst diskutierten Investitionen in die Grundschule Döbern geäußert. "Es nötigt mir wirklich Respekt ab, wie ernsthaft das Amt Döbern-Land hier den Gedanken der Inklusion vorantreibt. bob

Inklusion ist mehr, viel mehr als gemeinsames Lernen. Inklusion heißt gleichberechtigte Teilhabe von Menschen mit Behinderung am alltäglichen Leben", so Maresch. In Brandenburg hätten das bisher nur die Wenigsten verstanden.

"Im Land und in vielen Kommunen wird gerne über die Thematik geredet. Die Kommunen wollen nicht, weil sie Angst haben vor dem finanziellen Forderungen. Gleichwohl müssen sie, den Menschen mit Behinderung leben nun mal in den Kommunen", so der Landtagsabgeordnete, der in der Vergangenheit, etwa beim barrierefreien Zugang zum Döberner Rathaus, harsche Kritik an die Amtsverwaltung gerichtet hatte. Nun folgt im Gegenzug das Lob: "Hier ist eine Kommune, die bei allen Problemen die noch bestehen, den Anfang macht. Ernsthaft. Das hat man selten in Brandenburg."