ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 17:55 Uhr

Spree-Neiße
Bauern, Winzer und Ziegenhirten

 Michael Wagner inmitten seiner Ziegen.
Michael Wagner inmitten seiner Ziegen. FOTO: Angela Hanschke
Spree-Neiße. Zahlreiche Anbieter aus Spree-Neiße beteiligen sich an der Brandenburgischen Landpartie.

Politisches Gewicht verleiht Landrat Harald Altekrüger (CDU) der Lübbinchener Milch und Mast GbR, die er am Samstag besucht. Mit  Geschäftsführer Karl-Heinz Freitag findet um 10 Uhr ein Betriebsrundgang statt.  Anschließend bietet sich die Möglichkeit,  individuell und ganz unkompliziert mal hinter die Kulissen zu schauen. „Wir sind das erste Mal bei der Landpartie dabei und freuen uns riesig auf die neugierigen Gäste. Besonders stolz sind wir, dass das Blasorchester der Gubener Musikschule Johann Crüger uns an diesem Tag musikalisch unterstützt“, erzählt der Geschäftsführer Karl-Heinz Freitag.

Stammbesuchern der Brandenburger Landpartie ist der Ziegenhof Pusack an der Neiße bereits bestens bekannt. Doch in diesem Jahr haben die Betreiber Karsten Glanck und Michael Wagner beschlossen,  zur Landpartie erstmals auf den eigenen Hof in Pusack einzuladen. Am Samstag können sich Neugierige zwischen 11 und 16 Uhr dort umschauen, sich über den Hof führen lassen und dort hergestellte Käse­spezialitäten verkosten. Idealerweise in Kombination mit Wein aus Grano. Wer mag, kann verfolgen, wie zu Schauzwecken Kräuter destilliert werden. Gezeigt wird auch der Weg der Wolle vom Schaf bis zum Gestrick. Dabei werden etliche Frauen ihre Spinnräder schnurren lassen. An dieser Kunst können sich auch die jüngsten Besucher versuchen, ebenso beim Filzen und beim Kneten von Seife. Zahlreiche Tierkinder bevölkern derzeit das Anwesen und laden zum Streicheln ein. Die Frauen vom „Jerischker Freizeit“-Verein  sorgen zur Kaffeezeit für selbstgebackenen Kuchen. Und die  Mitglieder des Countryclub „Bordercreek“ mischen sich im farbenprächtigen Outfit ums Jahr 1860 unter die Gäste. Am Sonntag klingt die Hofpartie zwischen 11 und 13 Uhr mit einem zünftigen Frühschoppen aus.

Quasi auf dem Weg nach Pusack liegt das Weingut Marbachs Wolfshügel in Jerischke, wo am Samstag von 11 bis 20 Uhr das Weinbergfest stattfindet. Ab dem Gutshaus gibt es einen Shuttle, ab 15 Uhr ein Unterhaltungsprogramm. Wie Marbach nimmt auch die  BFU-Brandenburgische Flächen und Umwelt in Guben nur am Samstag an der Landpartie teil.

An beiden Tagen sind mit von der Partie auch der Kräuter- und Beerenhof mit Hexenstübchen in Drebkau, der Ziegenhof „Zwölf Eichen“ mit Meck-Café in Gulben, die Hofbrennerei Zubiks in Kunersdorf, der Historische Hof mit Haus-Garten-Landladen in Klein Döbbern und die Confiserie Felicitas an dem alten Gutshaus in Hornow.

Nur am Sonntag sind außerdem dabei die Bauern AG Neißetal auf Gut Neu Sacro in Forst, der historische Bauernhof mit Storchenfest sowie das Aueroxenreservat Spreeaue bei Dissen, der Auraser Hof bei Drebkau und quasi in der Nachbarschaft die Weinbauern Martin und Karola Krause in Klein Oßnig, der  Bauernhof Schulz in Atterwasch, der Förderverein Niederlausitzer Weinbau in Grano, die Agrargenossenschaft mit Landfleischerei in Turnow und der Verein Traditionelle Landtechnik und bäuerliche Lebensart Proschim.

Eine Übersicht gibt es auch auf www.brandenburger-landpartie.de

 Michael Wagner inmitten seiner Ziegen.
Michael Wagner inmitten seiner Ziegen. FOTO: Angela Hanschke
(ja/aha)