Es ist einer jener Altfälle, für deren Abarbeitung am Landgericht Cottbus die vierte Strafkammer eingerichtet wurde. Vor sieben Jahren, genauer gesagt im Oktober 2013 haben sich die Ereignisse in Forst zugetragen, über die die Richter nun, unmittelbar vor Ende des Jahres 2020, zu urteilen hatten.