Es ist ein Fall, in dem man die Details gar nicht so genau wissen möchte. Seit Mitte Juni wird vor dem Landgericht in Cottbus der Fall eines 40-Jährigen aus Forst verhandelt, der mehrfach ein elfjähriges Mädchen missbraucht haben soll. Insgesamt 34 sexuelle Handlungen wirft ihm die Staatsanwaltschaft vor – mal in seinem Auto, mal in einem Geschäft, zu dem er Zutritt hatte.
Doch seit dem Prozessbeginn ist es ruhig um den Fall geworden. Der V...