Das teilt die Stadt mit. Geplant ist ein Konzert mit einem bunten Strauß klassischer Werke am 16. September in der Stadtkirche. Das Geld soll für die Renovierung der Gruft eingesetzt werden. Bei der letzten Sammlung für die Brühl-Gruft beim Eintreffen des aufgearbeiteten Sarges waren am 26. Juli 450 Euro zusammengekommen. Das teilt der Kirchbauverein mit. Seit 1746 besaß Graf Heinrich von Brühl beide Teile der Herrschaft Forst-Pförten. Brühl war damit zugleich Stadtherr von Forst.