ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 17:05 Uhr

Kulinarisches Kino in Forst

Liane Molch vom Freundeskreis Forster Hof mit den Ankündigungen zum Sommerkino im Forster Hof.
Liane Molch vom Freundeskreis Forster Hof mit den Ankündigungen zum Sommerkino im Forster Hof. FOTO: Steffi Ludwig
Forst. Es geht inzwischen in sein viertes Jahr – und das mit einigen Veränderungen: das Sommerkino, organisiert vom Freundeskreis Forster Hof, veranstaltet im Sonnenhof des Forster Hofes. Denn wie Frank Prochnow vom Freundeskreis mitteilt, werden in diesem Jahr auf der Großleinwand vorrangig Komödien gezeigt. Steffi Ludwig

"Einfach Filme, die gute Laune machen - im vergangenen Jahr hatten wir auch einige düstere dabei", so Prochnow.

Neu ist auch, dass es diesmal zu jedem Film eine abgestimmte Speisekarte und passende Getränke gibt. So wird am Samstag beispielsweise zu einem Abend mit italienischem Flair eingeladen - passend dazu gibt es Spezialitäten wie Bruscetta, Pizza Napoli oder einen Ramazotti Rossato Cocktail.

Genannt werden dürfen die Filmtitel, die im Forster Hof gezeigt werden, auch in diesem Jahr nicht. Dafür werden die Filminhalte wortreich umschrieben, und auch die Bilder in den Ankündigungen auf der Internetseite des Forster Hofes, bei Facebook oder am Aufsteller vor dem Forster Hof tun ihr Übriges, um den Film zu erkennen. "Wir dürfen nicht mit dem Filmtitel werben, weil wir sonst den ,richtigen' Kinos Konkurrenz machen würden", erklärt Frank Prochnow.

Bereits im vergangenen Jahr hatte Liane Molch, Schatzmeisterin des Freundeskreises Forster Hof, berichtet, dass der Freundeskreis eine Lizenzgebühr zahle - die unter den Kosten eines normalen Kinos liege, aber trotzdem ein finanzieller Akt für den Freundeskreis sei. Deshalb freue sich der Verein über Spenden, ansonsten sei der Eintritt zum Sommerkino frei.

In diesem Jahr wird die Veranstaltungsreihe abwechselnd an Freitagen und Samstagen gezeigt, um auch verschiedene Klientel anzusprechen, wie Frank Prochnow berichtet. Das erste Sommerkino am vergangenen Freitag, das zu einer spanischen Komödie, garniert mit Tapas oder Creme Catalan, einlud, habe trotz Regens draußen stattfinden können - ansonsten stehe auch der Saal als Ausweichvariante zur Verfügung. Es sei gut besucht gewesen, so Frank Prochnow. Auch in den vergangenen Jahren sei die Resonanz laut Liane Molch groß gewesen.

Der Freundeskreis Forster Hof war 2011 zur Wiedereröffnung des ehrwürdigen Gebäudes gegründet worden, mit dem Ziel, dem Haus wieder kulturelles Leben einzuhauchen. Der Forster Hof hatte seit seiner Errichtung 1885 eine wechselvolle Nutzung von Hotel über Stadttheater bis hin zu Kino und Gaststätte. Das Sommerkino soll daran anknüpfen. Beliebt seit Jahren ist auch das Weihnachtskino am 24. Dezember, das der Freundeskreis genau wie die Jugendweihen jährlich veranstaltet. Momentan gehören dem Freundeskreis Forster Hof laut Liane Molch 27 Mitglieder an. Im Forster Hof finden in Abständen weitere Veranstaltungen wie Theater, Konzerte oder Partys statt.

Zum Thema:
Samstag, 22. Juli: italienische Komödie über einen faulen Beamten.Freitag, 28. Juli: fantastischer Film über einen ZaubererSamstag, 12. August: französischer Streifen über einen ominösen MordfallFreitag, 18. August: komisches Musikdrama über eine Dessauer Clique 1985 Samstag, 26. August: tierischer Eiszeit-FilmFreitag, 1. September: Abschluss mit einem kleinen WeinfestEinlass ist jeweils 20.30 Uhr, der Film startet um 21.30 Uhr.