ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 02:36 Uhr

Kreisverwaltungen sprechen über engere Zusammenarbeit

Spree-Neiße. Unter dem Titel "Gemeinsam für die Grenzregion" veranstaltet der Landkreis Spree-Neiße am 18. Januar in Forst (Lausitz) eine deutsch-polnische Konferenz mit Vertretern der polnischen Nachbarlandkreise. red/js

Neben Verwaltungsmitarbeitern der Kreise Spree-Neiße, Zielona Góra, Krosno Odrzanskie, Zary und Zagan nehmen auch Vertreter der Euroregion Spree-Neiße-Bober, des Marschallamtes Lubuskie und der Arbeitsgemeinschaft Europäischer Grenzregionen teil. Im Rahmen der Konferenz soll unter anderem über die Rolle der grenzüberschreitenden Zusammenarbeit gesprochen werden, heißt es in einer Mitteilung des Landratsamtes in Forst, wo die Konferenz stattfindet. Vertreter verschiedener Fachbereiche werden demnach diskutieren, in welchen Verwaltungsbereichen der Bedarf an einer engeren grenzüberschreitenden Zusammenarbeit besteht und mit welchen gemeinsamen Maßnahmen diesem Bedarf begegnet werden kann.