| 16:46 Uhr

Kreisverwaltung Spree-Neiße wegen Bombenentschärfung geschlossen

Forst. Die Kreisverwaltung Spree-Neiße in Forst bleibt wegen der Bombenentschärfung am Mittwoch ganztägig geschlossen, da sie im Sperrgebiet liegt. slu

Dies betrifft auch das Oberstufenzentrum, die Kreisvolkshochschule und das Medienzentrum sowie das Kreisarchiv in der Elsässer Straße, teilt die Kreisverwaltung mit. Die für 17 Uhr geplante öffentliche Kreistagssitzung wird abgesagt. Die weiteren Außenstellen sind nicht betroffen: So bleibe die Einrichtungen in der Richard-Wagner-Straße (Jobcenter und Fachbereich Schule und Kultur) offen, mit Zufahrt über den Kegeldamm. Wegen der Entschärfung und gegebenenfalls Sprengung einer 100-Kilo-Bombe aus dem Zweiten Weltkrieg müssen rund 2000 Menschen in Forst evakuiert werden.