ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 15:23 Uhr

Kommunalpolitik
Fraktionen lüften Geheimnis erst im Kreistag

Forst. Wer sitzt künftig in welchem Ausschuss? Wer vertritt den Landkreis Spree-Neiße in den Aufsichtsräten? Lediglich AfD und Unabhängige Wähler haben ihre Kandidaten bereits benannt. Die anderen Fraktionen machen es spannend.

Vor einem Mammut-Programm mit spannenden Personalentscheidungen steht der Kreistag Spree-Neiße in seiner Sitzung am kommenden Mittwoch (14. August, 15 Uhr, Kreishaus Forst). Dabei sind Ausschüsse, Beiräte und Mitglieder in diversen Verbänden zu wählen.

In der Sitzung des Kreisausschusses in dieser Woche haben lediglich die AfD und die Unabhängige Wählergemeinschaft Spree-Neiße bereits ihre Vertreter für die verschiedenen Gremien benannt. Alle anderen Fraktionen wollen dies erst zur Sitzung des Kreistages am Mittwoch tun.

Einige Personalentscheidungen sind allerdings bereits in der konstituierenden Sitzung getroffen worden. So wird der Kreistag von Torsten Schüler (FDP) aus Forst, Mitglied der Fraktion Freie Bürger, geleitet. Er war von der SPD vorgeschlagen worden und hatte keinen Gegenkandidaten. Seine Stellvertreter sind Daniel Münschke (AfD) und Peter Drobig (CDU-Fraktion).

Auch die Ausschuss-Vorsitze stehen fest: Die AfD stellt die Vorsitzenden des Finanzausschusses und des Sozialausschusses; die CDU die Vorsitzenden des Bildungsausschusses und des Rechnungsprüfungsausschusses; die SPD hat den Vorsitz im Wirtschaftsausschuss; die Freien Bürger im Umweltausschuss, die Linke hat den Vorsitz im Ausschuss für Sorbisch-Wendische Angelegenheiten.