| 02:35 Uhr

Kreisjungtierschau mit Frühschoppen

Forst. Die Rassekaninchenkreisjungtierschau, die am Wochenende im "Hornoer Krug" in Forst stattfindet, ist am Samstag von 9 bis 18 Uhr und am Sonntag von 9 bis 15.30 Uhr geöffnet. Steffi Ludwig

Das teilt der Vorsitzende des Forster Rassekaninchenvereins, Uwe Krenz, mit.

Am Samstag werde ab 10 Uhr die Gruppe "Na und" zum Frühschoppen aufspielen. Trotz der umhergehenden Kaninchenkrankheit RHDV2 werden in Forst mehr als 350 Tiere erwartet, so Krenz. Die Kaninchen von Zuchtfreunden aus dem Landkreis Spree-Neiße, aber auch von Gastvereinen aus Weißwasser, Krauschwitz und Breslack werden von sechs Preisrichtern bewertet.

Die besten Sammlungen - vier Tiere je Sammlung - bekommen die begehrten Ehrenpokale, unter anderem gestiftet von Schirmherr Dietmar Woidke (SPD), Ministerpräsident Brandenburgs. Woidke werde die Schau am Samstag auch eröffnen, so Uwe Krenz. Viele Tiere könnten käuflich erworben werden, auch eine Tombola stehe bereit.

Die Forster Rassekaninchenzüchter tragen zum zweiten Mal die Kreisjungtierschau aus - allerdings nicht im Ausstellungsgelände in der Kirchstraße, da dieses unter anderem wegen der fehlenden Barrierefreiheit ungeeignet für eine Kreisjungtierschau sei, sondern im "Hornoer Krug".

Wer darüber hinaus Interesse an der Kaninchenzucht habe, könne am 28. September um 19.30 Uhr zur nächsten Kaninchenversammlung in den "Hornoer Krug" kommen, so der Vorsitzende des Forster Rassekaninchenvereins.