| 02:33 Uhr

Kreis wehrt sich gegen Vorwürfe

Spree-Neiße. Der Fall der Drillingsmutter Christina Richter schlägt Wellen: Nachdem die Mutter von insgesamt vier kleinen Kindern sich über eine Erhöhung von Kita-Beiträgen in Tauer beschwert hatte, bekam sie in einem entscheidenden Punkt vom Potsdamer Bildungsministerium Rückendeckung: Andrea Hilscher

Die Kita-Satzung in Tauer entspräche nicht Vorgaben des Landes, wonach Elternbeiträge von Geschwisterkindern vom ersten bis zum letzten Kind sozial zu staffeln seien. Manfred Thuns, zuständiger Fachbereichsleiter im Landkreis: "Unsere Rechtsauffassung ist eine andere.

Wir sind überzeugt, dass das Amt Peitz das Kitagesetz des Landes richtig umgesetzt hat." Das laufende Widerspruchsverfahren von Christina Richter werde bearbeitet, es könne auch zu einer Anhörung kommen.