| 19:11 Uhr

Spree-Neiße
Kostrewa soll für SPD bei Landratswahl antreten

Der SPD Unterbezirksvorstand Spree-Neiße hat Hermann Kostrewa einstimmig als Kandidaten für die Landratswahl am 22.April im Landkreis Spree-Neiße vorgeschlagen.
Der SPD Unterbezirksvorstand Spree-Neiße hat Hermann Kostrewa einstimmig als Kandidaten für die Landratswahl am 22.April im Landkreis Spree-Neiße vorgeschlagen. FOTO: Rainer Weisflog / SPD
Spree-Neiße.

Der Stellvertreter von Landrat Harald Altekrüger (CDU) soll bei der Landratswahl am 22. April antreten. Der Unterbezirksvorstand der Sozialdemokraten wird Hermann Kostrewa bei einer Mitgliederversammlung am 9. Februar als Kandidaten vorschlagen. Das teilte SPD-Geschäftsführer Gerhard Wenzel am Freitag mit. Das habe der Unterbezirksvorstand bereits am 25. Januar einstimmig beschlossen. Kostrewa ist seit  sechs Jahren 1. Beigeordneter und damit stellvertretender Landrat im Spree-Neiße-Kreis. Zuvor war er seit 1996 Dezernent für Bildung, Jugend, Kultur, Gesundheit und Soziales und gehörte bereits der Führungsriege im Landratsamt an, wo er  maßgeblich mit für den Aufbau des Jobcenters  zuständig war. Der in Forst lebende Kostrewa war auch zeitweise Unterbezirksvorsitzender der SPD.  Seit September 2016 ist Kostrewa Vorsitzender des Landeskinder- und Jugendausschusses, verweist  Wenzel darauf, dass Hermann Kostrewa landesweit als anerkannter Fachmann im Bereich Jugend und Soziales bekannt sei.

(js)