(slu) Die Wahlbeteiligung zur Forster Kommunalwahl ist im Vergleich zur Kommunalwahl im Jahr 2014 bedeutend gestiegen. Gingen vor fünf Jahren nur 6496 Wählerinnen und Wähler an die Wahlurnen, was 38,8 Prozent entsprach, waren es jetzt 8462 Wahlberechtigte – und das entspricht 53,7 Prozent. An der Briefwahl hatten sich laut der stellvertretenden Wahlleiterin Kerstin Liebig 2042 Wählerinnen und Wähler in Forst beteiligt. Damit machte der bundesweite Trend keinen Bogen um die Stadt.