| 02:45 Uhr

Kohle kann uns nicht mehr helfen

Leserbrief. Zu der Äußerung der Mitglieder der Lausitzrunde, sie halten an der Braunkohle mindestens bis zum Jahr 2050 fest, schreibt Günter Seifert: Für die Bürger von Spremberg, Graustein und Bagenz bedeutet dieser feste Wille ihrer Bürgermeisterin, dass die Tagebaue Spremberg-Ost und Bagenz-Ost etwa im Jahre 2035 begonnen werden müssen, denn der geplante Tagebau Welzow Süd 2 ist nach Angaben des Kohlelobbyisten Prof. Erdmann in den Jahren 2042/43 erschöpft.

(…) In einem Gespräch am 15. April 2015 (…) habe ich die Spremberger Bürgermeisterin darauf hingewiesen, dass es bei einer Fortführung der Kohleverstromung über das Jahr 2040 hinaus erforderlich wird, diese beiden Kohlefelder in Anspruch zu nehmen. Damals habe ich von ihr keine Antwort bekommen, ob sie diese Tagebaue wünscht. Mit ihrer klaren Aussage, dass sie die Braunkohleförderung bis mindestens 2050 will, hat sie sich aber automatisch für den Aufschluss dieser beiden Tagebaue ausgesprochen. Ich hoffe, dass sie demnächst den Spremberger Bürgern, vor allem den Bewohnern von Graustein und Bagenz klarmacht, dass sie in Zukunft für die Ziele der Lausitzrunde Lärm, Schmutz und Bergschäden serviert bekommen und darüber erfreut sein sollen, denn dadurch können bei EPH 7500 Berg- und Energiearbeiter beschäftigt werden. Dass die direkte Verbindung von Graustein nach Spremberg abgebaggert wird, werden die Grausteiner und Spremberger wahrscheinlich freudig begrüßen.

Sicher wird Frau Herntier auch eine Lösung für den Absatz des Kohlestroms mindestens bis zum Jahre 2050 haben. Da in Deutschland zu dieser Zeit Braunkohlestrom nicht mehr benötigt wird, kann man ja diesen von Frau Herntier so geliebten Strom mit staatlichen Zuschüssen produzieren und anschließend exportieren. (…) Ist Frau Herntier eigentlich klar, dass auch EPH in die Spremberger Stadtkasse langfristig keine Gewerbesteuern einbringen wird? Wie es um die sicheren Arbeitsplätze bestellt ist, hat EPH vor Kurzen mit der Stillsetzung (Reservestellung) des Kraftwerkes Buschhaus gezeigt

Wann begreifen unsere Politiker endlich, dass uns die Kohle nicht mehr helfen kann? Wer in den jetzigen Zeiten auf die Kohle setzt, der reitet ein totes Pferd.