ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 01:04 Uhr

Königin und Prinzessin im Messefieber

Cottbus.. Wo auch immer die Rosenkönigin und die Kristallprinzessin auf der Reisemesse am Wochenende in Cottbus auftauchten, weckten sie die Neugier der Besucher.

Jana Jäckel und Susanne Methner beantworteten nicht nur Fragen zu ihren Aufgaben als Königin und Prinzessin, sondern gaben Hinweise zu den Sehenswürdigkeiten und diesjährigen Höhepunkten in der Region Forst.
„Für uns ist es selbstverständlich, dass wir hier auf der Messe präsent sind. Viele kennen schon unsere Angebote, doch wir glauben, dass die Region Niederlausitz auch für Einheimische viele Ausflugszielen bietet“ , sagt Petra Neumann vom Forster Fremdenverkehrsverein, die die Forster Region im Marketing-Ausschuss vertritt.
Seit zehn Jahren existiert bereits der Tourismusverband Niederlausitz. Die gemeinsame Vermarktung der Ausflugsziele vom Rosengarten bis zum Spremberger Stausee oder dem Eurospeedway habe sich gut bewährt. „Wenn Touristen hierher kommen, dann möchten sie ein breites Angebot haben. Gemeinsam können wir eine ganze Menge an Sehenswertem in die Waagschale werfen“ , erklärt Petra Neumann.
Die Cottbuser Reisemesse gibt sozusagen den Startschuss für die Teilnahme an einer ganzen Reihe weiterer Messen. Ende Januar wird sich der Verein in Dresden präsentieren und gezielt für den Brandenburg-Tag am 2. September in Forst werben. Zu den weiteren Highlights in Forst zählt zweifellos das 100-jährige Jubiläum der Radrennbahn am 17. und 18. Juni. Die Europameisterschaft der Steher wird sicherlich zahlreiche Sportfreunde über die Region hinaus interessieren. Vom 23. bis 25. Juni freut sich Forst auf die Besucher der Rosengartenfesttage.
Für weitere Veranstaltungen, wie geführte Radwanderungen, laufen gegenwärtig die Abstimmungen. Zur ITB wird die neue Ferienzeitung druckfrisch herauskommen. „In diesem Jahr werden wir erstmals die Auflage um 20 000 Exemplare auf insgesamt 60 000 erhöhen. Sämtliche Hotels, Pensionen und touristische Einrichtungen werden die Broschüre, die viele Ausflugstipps bereit hält, verteilen“ , sagt Petra Neumann. (abr)