| 06:19 Uhr

Weihnachten
Kinder basteln Kugeln für Wunschbaumaktion

Kyra (6 Jahre) und Mutter Doreen Klauert haben eine Wunschkugel gebastet. Kyra wünscht sich Inline-Skater.
Kyra (6 Jahre) und Mutter Doreen Klauert haben eine Wunschkugel gebastet. Kyra wünscht sich Inline-Skater. FOTO: Katrin Kunipatz / Medienhaus Lausitzer Rundschau
Forst. Beim Familientreff des Paul-Gerhardt-Werks bastelten Kinder die ersten Wunschkugeln. Weitere Termine sind geplant.

Aufkleber mit Weihnachtsmotiven, kleine bunte Sterne und Bilder mit Tannenbäumen liegen auf den Tischen im Familientreff des Paul-Gerhardt-Werks. Rundherum stehen Kinder und bekleben emsig rund gelbe Papierscheiben. Diese „Kugeln“ sind Teil der in diesem Jahr zum dritten Mal stattfindenden Wunschbaumaktion.

Kinder aus sozial schwachen Familien können einen Weihnachtswunsch, ihren Namen und ihr Alter auf eine Kugel schreiben. Diese Wunschkugeln - im vergangenen Jahr waren es 143 - schmücken einen der fünf Wunschbäume, die ab dem 13. November in der Forster Stadtbibliothek, der Apotheke Cottbuser Straße, der Hufeland Apotheke und im Rewe-Markt aufgestellt werden. Interessierte Paten pflücken sich einen oder mehrere Wünsche, erfüllen diese und geben das Geschenk, versehen mit der Wunschkugel, an einem der Standorte bis zum 8. Dezember ab.

Die sechsjährige Kyra hat ihre Kugel bunt gestaltet. Das Mädchen wünscht sich ein Paar Inlineskater. Bei ihrer Freundin durfte sie schon damit fahren. „Es ging gut auf der Wiese, nur auf den Steinen bin ich hingefallen“, sagt sie. Mutter Doreen Klauert sitzt neben ihrer Tochter. Von der Wunschbaumaktion hat die Forsterin bei der Tafel erfahren und nimmt zum ersten Mal teil.

Am anderen Ende des Tisches in der Grundschule Nordstadt sitzen Mohamed und seine Mutter Nafisa. Der Junge besucht die siebente Klasse der Gutenberg-Oberschule in Forst. Er wünscht sich einen Sportanzug, wie ihn Lionel Messi hat. „Er ist der beste Fußballer auf der Welt und der FC Barcelona meine Lieblingsmannschaft“, sagt er begeistert. Seine kleine Schwester geht in die erste Klasse. Sie wünscht sich ein Prinzessinnenkostüm. Die Wünsche beider Kinder stehen nun ebenfalls auf einer gelben Wunschkugel.

Etwa 30 Stück sind an diesem Nachmittag im Familientreff entstanden. Kathrin Schubert, Koordinatorin im Familientreff, freut sich über den Erfolg in der ersten Runde. Weitere Bastelrunden sind unter anderem im Mehrgenerationenhaus und bei der Forster Tafel geplant. Auch der Familientreff will ein zweites Mal einladen.

(kkz)