| 18:00 Uhr

Forst
Jugendsozialarbeit: Noch nicht alles geregelt

Forst.

Erst drei Vereinbarungen zur Jugend- und Schulsozialarbeit liegen mit der Unterschrift des Landkreises vor. Darüber informierte Jens Handreck als stellvertretender Bürgermeister. Dies betrifft die Schulsozialarbeit in der  Oberschule, die beiden Stellen im Schülerfreizeitzentrum und eine Stelle für das Schulprojekt. Der Vertrag für den Familientreff des Paul-Gerhardt-Werkes habe die Stadt ohne Unterschrift des Landkreises erreicht. Noch keine Verträge gebe es für den Bereich der Schulsozialarbeit an den Grundschulen, so Handreck. Am Montag soll es Gespräche zwischen dem Kreis-Bildungsdezernenten Hermann Kostrewa, dem Forster Verwaltungsvorstand Sven Zuber und Vertretern des Nix-Vereins geben. „Wir hoffen, eine Einigung zu erzielen“, sagt Jens Handreck. Die Ausgestaltung der Jugendkoordination sei noch nicht abschließend geklärt.