| 02:34 Uhr

Interkulturelle Woche mit Flüchtlingskonferenz

Forst. Mit der 1. Flüchtlingskonferenz soll am 16. September um 16 Uhr die Interkulturelle Woche in Forst eröffnet werden. red/js

Die von Geflüchteten organisierte Konferenz für Menschen mit Flüchtlingshintergrund hat das Ziel, die Selbstorganisation von Geflüchteten zu unterstützen. Mit der Organisation und Durchführung dieser Konferenz sollen Geflüchtete ermutigt werden, ihre Eigeninitiative zu stärken, Ideen zu entwickeln und sich mit Partnern vor Ort zu vernetzen. In der jeweiligen Muttersprache kann an Thementischen diskutiert werden. Das Projekt der Amadeu Antonio Stiftung soll unter anderem die Frage erörtern, wie sich Flüchtlinge einbringen können und findet im Kompetenzzentrum Forst (Gubener Straße 30 a) statt. Die Interkulturelle Woche steht unter dem Motto "Vielfalt verbindet" und findet in Forst vom 16. September bis zum 13. Oktober statt. Am 25. September wird in der Kreisverwaltung um 15 Uhr eine Ausstellung mit Bildern syrischer Maler eröffnet, die jetzt in Forst und in Guben leben.