| 15:18 Uhr

Vandalismus
Erneuerte Informationstafeln schon wieder zerstört

Wieder sind zwei Schautafeln über Stadtbaurat Kühn neben der Forster Post herausgetreten worden.
Wieder sind zwei Schautafeln über Stadtbaurat Kühn neben der Forster Post herausgetreten worden. FOTO: Steffi Ludwig / LR
Forst. Die Schilder mit einer Ausstellung über Stadtbaurat Dr. Rudolf Kühn waren erst im August wieder aufgestellt worden.

Erneut stehen seit einiger Zeit von den sieben Schautafeln über das Wirken des Forster Stadtbaurates Dr. Rudolf Kühn bei zwei nur noch die Rahmen da. Wie Heike Korittke, Verwaltungsvorstand Bauen, bestätigt, seien beide wieder herausgetreten worden, die zweite kurz vor Weihnachten. „Wir haben die Schilder geborgen“, sagt sie. Allerdings müsse die Stadt jetzt erstmal sehen, ob für eine Wiederinstandsetzung noch finanzielle Mittel übrig sind.

Denn erst im August 2017 waren die Tafeln wieder neu gestaltet aufgestellt worden, nachdem im Februar 2017 alle sieben herausgetreten worden waren – nach Auskunft von Betriebsamtsleiter Roland Obst ein Vandalismus, der in diesem Ausmaß bei von der Stadt aufgestellten Schautafeln noch nicht vorgekommen war. Reichlich 2000 Euro hatte die Stadt für die Wiederherstellung der Tafeln ausgegeben, vorhandene Druckdateien waren genutzt worden.

„Der wiederholte Vandalismus ist sehr ärgerlich“, so Heike Korittke. Deshalb müsse überlegt werden, wie weiter vorgegangen werde.

Die Schautafeln war anlässlich des 125. Geburtstages von Stadtbaurat Kühn im Dezember 2011 an der Promenade aufgestellt worden. 2014 wurde die Ausstellung durch die neue Schau „Herrenzeiten“ abgelöst und kam ins Depot. Im Spätsommer 2016 waren die Schautafeln dann auf der Freifläche neben der Post aufgestellt worden.

(slu)