| 06:59 Uhr

Historische Bänke im Forster Rosengarten gestohlen

Historische Bänke im Forster Rosengarten
Historische Bänke im Forster Rosengarten FOTO: Stadt Forst
Forst. Die Diebstahl- und Vandalismusserie im Ostdeutschen Rosengarten in Forst (Spree-Neiße) hält an. Wie die Stadtverwaltung berichtet, wurden in den vergangenen Tagen 27, zum Teil wertvolle, Parkbänke gestohlen. Von den Tätern fehlt bisher jede Spur. Bodo Baumert

"Die gewaltsame Beschädigung des Froschbrunnens blieb leider nicht der einzige Wermutstropfen in der laufenden Rosengartensaison", schreibt Stadtsprecherin Susanne Joel in einem Aufruf an mögliche Zeugen. Denn es fehlen zahlreiche Bänke in der Parkanlage. "Dabei handelt es sich um sieben weiße Bänke mit Rückenlehne, die zur Deutschen Rosenschau 2013 nach historischen Vorbildern nachkonstruiert worden waren", so Susanne Joel. Hinzu kommen rund 20 "einfacher" brauner Holzbänke, die ebenfalls entwendet wurden.Die Stadt gibt den Schaden mit rund 15 000 Euro an. Aufgrund des Gewichtes der weißen Bänke und auch angesichts der entwendeten Stückzahlen sei davon auszugehen, dass mehrere Abtransporte mit Fahrzeugen stattgefunden haben könnten. Wann genau das war, lässt sich nicht genau rekonstruieren. "Die Diebstähle erfolgten zum Ende der abgelaufenen Rosengartensaison im September", so die Angabe der Stadtsprecherin. Ihre Bitte: Sachdienliche Hinweise von Zeugen sollen an die Polizeidienststelle in Forst unter Telefon 03562 920 gegeben werden.