Bereits im ersten Durchgang bestimmten sie das Spiel und führten mit 32 LP.
Danach rafften sich die Hausherren auf und gestalteten den Mitteldurchgang ausgeglichen. Nun lagen alle Hoffnungen auf dem Schlussduo der Kölziger, aber dies hatte diesmal keine Topform.
Die Gastgeber erzielten zwar ihr bestes Heimergebnis, konnten aber die Niederlage nicht abwenden, denn es fehlte ein richtiges Knaller-Einzel-Ergebnis.
Die Einzelergebnisse: M. Jakob 835, B. Wiesenberg 833, H. Zarnisch 817, St. Schneider 812, K. Scholta 806 und B. Sitschik 796 LP.