ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 02:39 Uhr

Heimatforscher fordert besseren Umgang mit Ortsteil-Denkmalen

Forst. Die Denkmale im Forster Ortsteil Noßdorf sollen künftig mehr in den Fokus rücken. Das fordert Günter Andreck vom Bündnis Noßdorf. jas

So befinde sich etwa das Turnerdenkmal "Gut Heil!" auf dem Friedhof in einem "schlechten Zustand", wie er moniert. Auch das Denkmal, das an die Toten aus dem ersten Weltkrieg erinnern soll, müsse überarbeitet werden. Zudem fehlen laut Andreck Teile des Gedenksteins. "Wo der an dem Denkmal befestigte Adler heute ist, weiß zum Beispiel niemand", sagt Andreck. Als Beispiel für einen ordentlichen Umgang mit derartigen Gedenksteinen nennt Andreck den Ortsteil Briesnig. Dort sind die Denkmale erneuert worden.