Auch die Bewohner des Blocks Am Markt 11 mussten diese Erfahrung machen. Zusammen mit den Blöcken 9 bis 16 wurde das Haus im Oktober 2003 abgerissen, nachdem eine Künstlergruppe zuvor noch einmal Leben hineingebracht hatte. Hunderte Zuschauer beobachteten die Lichtinstallationen in den Fenstern.
Für die Bewohner des Blocks 11 gab es vor kurzem im Forster Restaurant Lausitz eine fröhliche Wiedersehensfeier. Einige von ihnen waren schon vor dreißig Jahren in das Haus eingezogen und wohnten bis zuletzt dort. Die jüngste war vor drei Jahrzehnten Jana Schmolke, die beim Bezug gerade einmal mal vier Wochen alt war. Zehn Familien bildeten eine Hausgemeinschaft, organisierten in den folgenden Jahren Arbeitseinsätze rund um den Block und auch viele fröhliche Feste. Jeder von ihnen war damals glücklich darüber, eine fernbeheizte Wohnung sein eigen nennen zu können.
Ingrid Kossick war die letzte Mieterin, die im Jahr 2002 ausgezogen ist. Seither leben die Mieter verstreut in Forst und Umgebung. Erna Kutscher kam sogar aus Frankfurt/ Oder nach Forst gereist, um an der Wiedersehensfeier teilnehmen zu können. (gk/brs)