ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 02:37 Uhr

Hauptausschuss beschließt den Straßenbau von St. Benno

Huckelpiste ade: Der Hauptausschuss hat beschlossen, dass die Forster Straße St. Benno mit einer Fahrbahndecke befestigt wird.
Huckelpiste ade: Der Hauptausschuss hat beschlossen, dass die Forster Straße St. Benno mit einer Fahrbahndecke befestigt wird. FOTO: guc
Forst. Beim Straßenbau St. Benno in Forst hat die Stadt Nägel mit Köpfen gemacht. ckx

Es soll über 200 Meter eine komplett neue Fahrbahndecke auf der bisher unbefestigten Straße entstehen. Dies hat der Forster Haupt- und Wirtschaftsausschuss beschlossen. Die Stadt beauftragt ein Cottbuser Ingenieurbüro mit der Erarbeitung des Straßenbauprojektes.

Insgesamt sind für das Bauvorhaben Kosten in Höhe von etwa 133 000 Euro vorgesehen. Ein Teil der Kosten, knapp 16 000 Euro, sind für die Erneuerung der Beleuchtung durch energiesparende LED-Lampen eingeplant. Für 12 000 Euro werden Grundstückszufahrten errichtet. "Im Zuge des Straßenbaus wird durch die Netzgesellschaft Berlin-Brandenburg auch die Trinkwasserleitung erneuert", erklärt die Leiterin des Fachbereichs Bauen der Stadt Forst, Sabine Jahnke. Weiterhin sei beabsichtigt, die Niederspannungsleitung zurückzubauen und die Energieversorgung über ein Erdkabel sicherzustellen. "Uns ist es wichtig, im Zuge der Straßenbauvorhaben sämtliche Medien mit zu erneuern, sodass die Straße nicht noch einmal neu aufgerissen werden muss", so Jahnke weiter.

Geplant sei, im Mai mit der Ausschreibung für das Bauprojekt zu beginnen. "Im Juli dieses Jahres sollen die Bauarbeiten beginnen", bekräftigt Sabine Jahnke. Sie rechne damit, dass im Oktober die Arbeiten abgeschlossen sind.