| 02:36 Uhr

Hauptausschuss befasst sich mit Kosten der Abwasserentsorgung

Forst. Ein wahres Mammut-Programm haben die Mitglieder des Haupt- und Wirtschaftsausschusses der Stadt Forst auf ihrer nächsten Sitzung zu bewältigen. 19 Tagesordnungspunkte stehen allein im öffentlichen Sitzungsteil an, acht weitere im nichtöffentlichen Teil. des

Die öffentlich behandelten Punkte befassen sich unter anderem mit der Zukunft des Schulstandortes Keune, dem Lärmaktionsplan und der Haushaltssatzung 2015. Im weiteren geht es um die Festsetzung der Dienstaufwandsentschädigung für den hauptamtlichen Bürgermeister, die Neufassung der Betriebssatzung für den Eigenbetrieb Kultur, Tourismus und Marketing und Kooperationen von Forst in Vorbereitung und Verlauf des Stadt-Umland-Wettbewerbs zur Erlangung von Fördermitteln. Themen im Ausschuss werden auch die Gewährung von Nachlässen bei der vorzeitigen Ablösung von Ausgleichsbeträgen in den Sanierungsgebieten "Westliche Innenstadt", "Nordost" und "Innenstadt" sein und der Stand der Refinanzierung der Kosten der Schmutzwasserbeseitigung sowie die weitere Verfahrensweise.

Die Sitzung findet am morgigen Mittwoch, 22. April, 16 Uhr, im Raum 211 im Rathaus in der Promenade statt.