ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 14:33 Uhr

Mitgliederversammlung
Harald Altekrüger bleibt Vorsitzender der Euroregion

Altekrüger führt auch künftig die Euroregion.
Altekrüger führt auch künftig die Euroregion. FOTO: Euroregion-Spree-Neiße-Bober
Forst. Holger Kelch erneut zum Stellvertreter ernannt.

Die Mitglieder der Euroregion haben auf ihrer Mitgliederversammlung am vergangenen Freitag im Forster Kreishaus Harald Altekrüger erneut zum Vorsitzenden gewählt. Der Landrat des Landkreises Spree-Neiße steht dem Verein somit auch weiterhin vor. Stellvertretender Vereinsvorsitzender bleibt der Cottbuser Oberbürgermeister Holger Kelch.

Im Rahmen der Versammlung ging es, neben der Bestätigung des Wirtschafts- und Stellenplanes, auch um die Aufnahme von neuen Mitgliedern. Zukünftig werden, nach entsprechenden Beschlüssen, somit der Kreisfeuerwehrverband Spree-Neiße sowie das Gubener Naemi-Wilke-Stift ebenfalls unter dem Dach der Euroregion aktiv sein. Die Aufnahme des Krankenhauses sei ein weiterer Beleg für die intensiven, gemeinsamen Bemühungen die grenzüberschreitende Kooperation im Gesundheitswesen zu befördern, so die Euroregion Spree-Neiße-Bober. Ein weiteres wichtiges Thema war die Diskussion zur zukünftigen Ausgestaltung der EU-Kohäsionspolitik nach 2020.  Alle Anwesenden waren sich einig, dass auch im Zeitraum 2021 bis 2027 eine auskömmliche Finanzierung für das Interreg-Programm zwingend notwendig ist und dass die Euroregion bei dessen Umsetzung eine wichtige Rolle spielen muss

(red/mcz)