| 02:34 Uhr

Handwerkskammer berät Migranten

Forst. Da in Bezug auf die Anerkennung ausländischer Bildungsabschlüsse und Qualifizierungen immer wieder Fragen auftreten, bietet die Handwerkskammer Cottbus gemeinsam mit der Bundesagentur für Arbeit und dem Jobcenter auch im Landkreis Spree-Neiße einen Beratungstag an. red/pos

Eingeladen sind sowohl Menschen mit Migrationshintergrund als auch interessierte Betriebe für Donnerstag, 13. Juli, von 10 bis 17 Uhr ans Handwerkermobil, das vor der Kreisverwaltung in der Heinrich-Heine-Straße 1 in Forst Station machen wird. "Ausbildung oder Beschäftigung sind der beste Weg für Integration", sagt Lukasz Kocur, Leiter des Projektes Anerkennungs- und Qualifizierungsberatung Südbrandenburg. "Die Agentur für Arbeit hat viele Ausbildungsstellen im Handwerk und in allen weiteren Branchen im Gepäck. Die Perspektiven sind gut: Wer die Voraussetzungen erfüllt, dem stehen viele Türen offen. Bei uns zählt nicht, wo man herkommt, sondern wo man hin will."