ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 18:14 Uhr

Großfeuer bei polnischer Firma

Forst/Brozek. Der Gestank war in Forst zu riechen. Nicht zu übersehen war auch die Qualmwolke, die sich am Mittwoch östlich von Forst von Brozek bis weit hinter Zasieki zog. Katrin Kunipatz

Seit Dienstagabend brennen auf dem Gelände einer Recyclingfirma, die sich in Höhe von Groß Bademeusel im Wald befindet, auf einem Lagerplatz Plastikabfälle. Soweit es zu sehen ist, handelt es sich um zu Paketen verschnürte Getränkeflaschen. Ein Verantwortlicher der Berufsfeuerwehr Zary erklärte vor Ort, dass das Feuer wohl noch zwei bis drei Tage brennen werde.

Gemeldet wurde der Brand von Mitarbeitern des Betriebes am Dienstag gegen 18 Uhr. Das Feuer breitete sich sehr schnell aus, so Berufsfeuerwehrmann Pawel Brela. Innerhalb von 40 Minuten stand der rund zwei Hektar große Lagerplatz in Flammen. Zwischen sechs und acht Metern hoch waren dort Plastikabfälle gestapelt. In der Hitze schmolzen sie zusammen. Mit Wasser begann die Feuerwehr den Brand vom Wall aus, der sich um das Gelände zieht, zu bekämpfen. Sie verhinderte, dass sich die Flammen in den Wald ausbreiteten. Unter Atemschutz löschten Feuerwehrleute die immer wieder aufflackernden Flammen. Aus umliegenden polnischen Landkreisen wurden professionelle und freiwillige Einsatzkräfte herbeibeordert. Am Dienstag waren rund 100 Feuerwehrleute mit 29 Fahrzeugen vor Ort, am Mittwoch 20 Autos und etwa 80 Brandbekämpfer. Nach Angaben der Leitstelle in Cottbus, die im Kontakt mit der Feuerwehr Zary steht, hätten ständige Luftmessungen keine Gefahr für die Bevölkerung ergeben.