| 02:35 Uhr

Große Unterstützung für Kinderzirkus

Bei der Abschlussvorstellung des Eukizi vor 300 Zuschauern an der Kulturkirche Sacro ging es auch heiß her.
Bei der Abschlussvorstellung des Eukizi vor 300 Zuschauern an der Kulturkirche Sacro ging es auch heiß her. FOTO: Margit Jahn/mjn1
Forst. Vor circa 300 Zuschauern haben die Teilnehmer des Eukizi am Freitag die Ergebnisse ihrer Zirkusferienwoche präsentiert. Eine freudige Überraschung gab es gleich zu Beginn. mjn1

Apotheker Jens Dobbert brachte eine 500-Euro-Spende mit; der Kalendererlös soll die Arbeit mit Kindern unterstützen. Die Freude war bei den Organisatoren groß: Nach 18 Jahren Zirkusprojektarbeit muss schon mal das Eine oder Andere ausgetauscht oder neu angeschafft werden. Fast 1300 Euro stellte die Sparkasse Spree-Neiße zur Verfügung; dafür wurden neue blaue Bodenmatten gekauft.

Das Programm war gewohnt fantasievoll und reichte von Indianern auf Safari, wo mit Trommeln und Gitarrenklängen die ganz Kleinen auf die Reise geschickt wurden, über eine lustige Clownputzkolonne zwischen den Programmpunkten und Diabolospielern bis hin zur Steptanz-Party im Kuhstall. Artistische Einradfahrer sowie die quirlige Tanzkompanie "Daddys litte Monster" brachten ordentlich Wirbel auf die Bühne. Elf mutige Fakire ließen die Zuschauer die Luft anhalten. Weiterhin zeigten die Kinder Jonglagen und Seilakrobatik.

Insgesamt wurden während der Abschlussaufführung 20 Programmpunkte gezeigt; ein tosender Applaus von den anwesenden Familien oder Gästen war ein schöner Lohn für eine Woche harter, aber doch schöner Arbeit von Betreuern und Kindern.