ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 02:40 Uhr

Große Nachfrage – zweite offene Bibliothek im Gespräch

Forst. In der Stadt gibt es offenbar Überlegungen für die Einrichtung einer zweiten offenen Bibliothek nach Vorbild der Bücher-Litfaßsäule im Wohnquartier zwischen Cottbuser Straße und Friedrichplatz. Die im Oktober eröffnete Einrichtung platzt nach Angaben von Stadtteilmanagerin Kathleen Hubrich aus allen Nähten. jas

"Die Regale sind voll bis unter die Decke", sagt sie. Regale reichten kaum noch aus. Alle Generationen nehmen nach Angaben Hubrichs das Angebot gern an. Um die Sicherheit kümmere sich nun eine Bürgerin aus dem Quartier, die die Einrichtung nachts abschließt, so Hubrich. Auch die Reinigung der Lesesäule funktioniere bisher ohne größere Probleme.