Im Angriff wurden schöne Spielzüge von Brink und Pschuskel gespielt und brachten sehr schöne Torerfolge. In der Forster Abwehr waren Verbesserungen sichtbar. Torhüter Hecht war immer auf dem Posten.
Mitte der ersten Halbzeit entstanden Ballfehler beim Zuspiel und im Fangbereich, so konnte der Gegner immer wieder zum Tor kommen. Forst hielt dagegen und zeigte durch Konter von Leschke schöne Torwürfe. Mit 19:8 ging man in die Pause.
Zu Beginn der zweiten Spielhälfte waren Tore Mangelware. Erst nach acht Minuten kamen die Forster wieder zum Torerfolg, der HV wurde an die Wand gespielt, nur ein Ruhlander Spieler war gut. Gegen den zwölffachen Torschützen fanden die Forster Abwehrspieler kein Rezept.
Forst spielte schnell und kam immer zum Torerfolg. Schöne Tore warf auch Kreisläufer Christian Lehmann. Der gesamten Mannschaft ein Lob. Alle vier Siebenmeter wurden von Pschuskel verwandelt. Der TV musste mit drei Zeitstrafen auskommen, der Gegner bekam keine. Mit 37:20 gingen die Jungs als Sieger vom Spielfeld.
Für Forst spielten: Hecht (Tor), Ch. Lehmann (5), B. Pschuskel (8), B. Beck (4), Leschke (8), H. Brink (8), M. Selling (1), R. Schenk (1), Ph. Hohmann (2), J. Wußmann.