Eigene Erfahrungen prägten den Gubener Film über das Verbot, eine polnische Freundin zu treffen.

Der Bibeltest über den verlorenen Sohn wurde in die Gegenwart geholt, Grenzen aufheben mit Zootieren durchgespielt. Ehemalige Zellen dienten Diskussionen zu Grenzverletzungen und Jugendopposition in der DDR, Versöhnung, zum Umgang mit Asylbewerbern, über Drogen- und Gewaltprobleme.