| 02:38 Uhr

Geschlossene Barmer-Filiale regt Versicherte noch immer auf

Dieses Beratungsmobil kommt auf Wunsch zu den Versicherten zum Hausbesuch – auch nur für eine Unterschrift .
Dieses Beratungsmobil kommt auf Wunsch zu den Versicherten zum Hausbesuch – auch nur für eine Unterschrift . FOTO: Steffi Ludwig
Forst. Die Schließung der Barmer-Geschäftsstelle in der Forster Promenade zum Jahresbeginn sorgt noch immer für Ärger. "Ich bin so sauer – ich bin chronisch krank und bin deshalb öfter in die Barmer-Filiale gegangen", sagt Joachim Gehler aus Forst am Anruf-Reporter-Telefon. slu

Er kenne viele Ältere, denen es ebenso gehe. Viele wüssten es auch gar nicht und würden vor verschlossenen Türen stehen.

Wie Axel Wunsch, Pressesprecher der Barmer GEK, mitgeteilt hatte, war ein struktureller Umbau der Krankenkasse der Hintergrund für die Filialschließung - rund die Hälfte der 800 Geschäftsstellen in Deutschland sollte geschlossen werden. Zudem sei die Forster Filiale klein gewesen mit nur einer Mitarbeiterin. Nun ist die Cottbuser Barmer-Filiale in der Spremberger Straße 13-15 der nächste Anlaufpunkt - was laut Axel Wunsch von den Forster Versicherten auch gut genutzt werde.

Wem das zu weit ist, könne die mobile Beratung in Anspruch nehmen, die zum Hausbesuch komme. Doch wegen jeder kleinen Unterschrift werde doch keiner nach Hause kommen, macht sich Joachim Gehler Gedanken.

Doch, dies sei möglich, antwortet darauf Axel Wunsch. "Unsere Beratungs-PKW sind unter anderem in Frankfurt (Oder) und Cottbus stationiert, damit steht auch unseren Versicherten in Forst und Umgebung die Möglichkeit zur Verfügung, bei uns anzurufen und einen Termin mit der mobilen Beratung zu vereinbaren", so Wunsch. "Die Kollegen kommen dann gern zu den Versicherten nach Hause, auch wenn es ,nur' um eine Unterschrift geht." Die mobile Beratung biete die gleiche Qualität wie die Geschäftsstellen, versichert der Pressesprecher. Mobile Drucker seien derzeit noch nicht im Einsatz, daran werde jedoch derzeit mit Hochdruck gearbeitet.

Die von Axel Wunsch bereits Anfang Februar angekündigte Einrichtung von Beratungsterminen in öffentlichen Einrichtungen oder Firmen in Forst werde noch immer geprüft. Hier gebe es nichts Neues zu vermelden.

Wer die mobile Beratung bestellen möchte, kann unter Telefon 0800 3331010 einen Termin vereinbaren. "Wir beraten die Versicherten aber auch über Telefon und bieten viele Serviceleistungen im Internet an", ergänzt der Pressesprecher. Die kostenfreie Hotline hat die Nummer 0800 4540150.