ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 16:46 Uhr

Vorlesetag
Spannende Geschichten von Gespenstern zum Vorlesetag

Jens Handreck liest bei den Kindern in der Kita „Talitha Kumi“ von Gespenstern und Spukschlössern.
Jens Handreck liest bei den Kindern in der Kita „Talitha Kumi“ von Gespenstern und Spukschlössern. FOTO: Katrin Kunipatz / LR
Forst. Kämmerer Jens Handreck zu Gast im Kindergarten.

Zeit zum Vorlesen hat sich Jens Handreck, Verwaltungsvorstand Finanzen und stellvertretender Bürgermeister, am Freitag genommen. Die evangelische Integrationskita „Talitha Kumi“ hatte ihn zum bundesweiten Vorlesetag eingeladen. „Es ist das erste Mal, dass wir uns an dieser Aktion beteiligen“, sagt Kita-Leiterin Angela Wisniewski. Handrecks Kinder besuchten vor Jahren selbst die Kita in der Tagorestraße und so war der Kontakt schnell hergestellt.

Nun sitzt Jens Handreck vor den Vier-, Fünf- und Sechsjährigen. Da seine eigenen Kinder schon eine Weile dem Vorlesealter entwachsen sind, hat sich der Kämmerer in der Stadtbibliothek Forst beraten lassen und zwei Bücher mitgebracht. Eins mit Piratengeschichten und ein anderes mit Geschichten von Gespenstern und Spukschlössern.

Die mutigen Kindergartenkinder wollen vor allem die spannenden Gespenstergeschichten hören. Eng aneinander gekuschelt lauschen sie, was zwei Freunden nachts im Tierpark passiert. Viel zum Lachen gibt es bei den Erlebnissen eines kleinen Gespensts, das unbedingt die Menschen kennenlernen will.

Jamie und David haben bis zum Schluss auf ihren Kissen gesessen. „Es war sehr schön“, sagt David. Leiterin Angela Wisniewski will das Projekt im nächsten Jahr fortsetzen. Bis dahin wird natürlich in den Gruppen weiterhin viel vorgelesen.

(kkz)